Menü

logo evolutesix 05

Werde einTransformational Leader

Wenn man seine Organisation transformieren will, muss man sein Denken transformieren! 

 

Einleitung

Die Anforderungen an unsere Jobs steigen: Nicht nur die „Menge“ ist das Problem, sondern die Komplexität: Alles hängt irgendwie zusammen, alles ist in Veränderung – nix ist fix. Wie können wir angesichts der Unübersichtlichkeit den Überblick behalten und Ruhe bewahren?

Bisher hatte es meist gereicht, besonders “logisch” zu denken und viel zu wissen. Doch die Digitalisierung gibt uns hier zu denken. Wurden früher nur manuelle Tätigkeiten von Robotern übernommen, werden neuerdings viele “White-Collar”-Tätigkeiten bis hin zu Vertrags-Prüfungen von “denkenden Maschinen” übernommen.

Wenn rationales Denken und Wissen nicht mehr reicht: Welche Art von Denken wird es auch künftig brauchen, um komplexe Situationen zu meistern?

Die Entwicklungs-Modelle nennen diese nächste Stufe “dialektisch”: Zusätzlich zur Logik können dialektisch denkende Menschen

  • “Dinge” auch als fließend wahrnehmen,
  • die verschiedenen Kontexte sehen, die wirken,
  • die wechselseitigen Abhängigkeiten verstehen
  • und schließlich erkennen, wie sich “Dinge” transformativ zu höherer Komplexität weiter entwickeln.

Die gute Nachricht: Mittlerweile stehen uns Werkzeuge zur Verfügung, um dieses komplexe Denken zu lernen und zu trainieren, so dass wir dann nicht mehr daran denken müssen, so zu denken! 

 

Nutzen

  • Komplexe Situationen noch besser verstehen
  • Pläne, die komplexen Situationen noch besser gerecht werden
  • Noch mehr Entspannung, wenn Situationen schwierig werden, weil man mehr Möglichkeiten sieht
  • Mehr Effektivität und Nutzen für die Organisation 

 

Beschreibung des Angebots

  • Transformational Leader I, II und III vermitteln den Gebrauch von 28 Denkfiguren (“Mindopeners”) in 4 Quadraten.
  • Transformational Leader I beschäftigt sich mit den ersten 3 Quadranten: Prozess, Kontext und Beziehung.
  • Transformational Leader II vertieft diese 3 Quadranten und vermittelt alle dazugehörigen 21 Denkfiguren.
  • Transformational Leader III fokussiert den 4. Quadrant: Transformation mit den 7 dazugehörigen Denkfiguren.
  • Transformational Leader I besteht aus 6 Treffen. Die einzelnen Treffen haben folgende Schwerpunkte:
  1. Was sind Mindopeners? Wo wende ich sie bereits an?
  2. Quadrant “Prozess”: Alles fließt
  3. Quadrant “Kontext”: Alles besteht vor einem Hintergrund
  4. Quadrant “Beziehung”: Alles ist verbunden
  5. Intensiv-Training
  6. Einsatz der Mindopeners in besonderen Aspekten von Führung
  • Vor jedem Treffen gibt es kleine Aufgaben, mit denen wir uns “aufwärmen”, um die Zeit des nächsten Treffens gut zu nützen. 
  • Je Treffen gibt es einen kurzen Input. Danach arbeiten wir Beispiele der TeilnehmerInnen mit der eingeführten Methodik durch. 

 

Fachlicher Hintergrund:

  • Prof. Otto Laske (USA) hat in seinem Grundlagenwerk “Measuring Hidden Dimensions” das Grundmodell der 28 Denkfiguren zusammengestellt. Dabei integrierte er u.a. seine umfangreiche Kenntnis der Dialektischen Philosophie (Hegel, Adorno, Bhaskar).
  • Mittlerweile gibt es einige wenige weitere internationale Experten, die sich mit der praktischen Anwendung dieser mächtigen Denkwerkzeuge beschäftigen: Graham Boyd (auch evolutesix, Brüssel), Iva Vurdelja (USA), Angela Neighbors (Neuseeland), Matthias Lehmann (Deutschland), Jan de Visch (Antwerpen). 

 

Zur Person:

  • Bernhard Possert, Possert KG (www.possert.at)
  • Mitglied von evolutesix (www.evolutesix.com)
  • Coach seit 1998
  • Intensive Beschäftigung mit Integraler Theorie (Ken Wilber) und Entwicklungs-Modellen (Spiral Dynamics, Cook-Greuter, Kegan, Laske)
  • Leidenschaftliche Entwicklung von Angeboten, die vertikale Transformation von Personen und Systemen unterstützen 

 

Rahmenbedingungen:

  • Das Coaching findet online statt. Wir verwenden zoom.us (vergleichbar mit Skype for Business); vor Beginn müssen die TeilnehmerInnen einmal eine sichere Software herunter laden. Sollte man ein schlechte Internetverbindung haben, kann man sich zum Ortstarif via Telefon einwählen.
  • Es können maximal 4 Personen teilnehmen. So ist gewährleistet, dass genug “Raum” für jedeN einzelnen zur Verfügung steht.
  • Das Coaching besteht aus 6 Terminen à 2 Stunden.
  • Die Kosten: 80 Euro pro Termin, 480 Euro gesamt; Der Preis versteht sich zzgl. Mwst.
  • Die TeilnehmerInnen erhalten umfangreiche Unterlagen als PDF und Arbeitsblätter (GoogleDocs).
  • Termine: jeweils Mittwoch
    • 15. November 2017, 19.00 CET
    • 29. November 2017, 19.00 CET
    • 13. Dezember 2017, 19.00 CET
    • 10. Jänner 2018, 19.00 CET
    • 24. Jänner 2018, 19.00 CET
    • 7. Februar 2018, 19.00 CET

 

Information und Anmeldung:

Bernhard Possert, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 0043/664/4245154