Rufseminar: Strategeme - Listen für intrigante Zeiten

Zielgruppe
Personen, die es mit arglistigen Stakeholdern zu tun haben

Ziel
Mehr Überblick, mehr Sicherheit und mehr Optionen für den Umgang in Kontexten, in denen man zwischen Freund und "Feind" schwer unterscheiden kann

Die Fragestellungen

  • kurz: Der Ursprung der Strategeme in China
  • Was ist im Rahmen unserer Ethik?
  • Was beschädigt unseren Ruf nicht?
  • Wie können wir "sauber" / korrekt einen Weg gehen, ohne dabei naiv und wehrlos zu sein?
  • Wie könnte ein Rollenspiel innerhalb der eigenen Organisation aussehen?
  • Wir umgehen mit Stakeholdern, die einerseits Partner und gleichzeitig Gegenüber bzw. Konkurrenten sind?
     
Dauer-Varianten: 
  • Vortrag: 1,5 Stunden
    Nach Rücksprache mit dem Auftraggeber werden Blitzlichter auf Strategem-Muster geworfen. Die ZuhörerInnen sind hoffentlich angeregt, etwas verwirrt und neugierig auf Vertiefung.
  • Impuls: 3 Stunden
    Die Grundmuster werden mit Beispielen der TeilnehmerInnen vermittelt. Die TeilnehmerInnen können Strategem-Muster in der Geschichte ihres Umfeldes erkennen. Dazu bekommen alle weiterführendes Material auch schon im Vorfeld.
  • Intensiv-Programm: 1 Tag
    Konzentriertes Durcharbeiten mit wenig „Nebenschauplätzen“; Komplexität und Tempo werden an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst.
  • Development: 2 Tage:
    zusätzlich zur Theorie kann jede_r TeilnehmerIn das eigene System mit seinen Herausforderungen durchdenken und konkrete Vorgehensweisen und Optionen entwickeln; Die TeilnehmerInnen bekommen Feedback und Anregungen von KollegInnen und vom Trainer.
 
Die TeilnehmerInnen erhalten das Strategem-Muster-Kartenset und weiterführendes Material. 
Eine Kombination mit den Macht-Mustern ist denkbar.

evolute six