Rufseminar: Fragen - die Wunder-Werkzeuge der Begleitung

Zielgruppe
In erster Linie ModeratorInnen / MediatorInnen / BeraterInnen
 
Ziel
Mit "besseren" Fragen den Menschen mehr Möglichkeit geben, ihre eigene Innenwelt / Bedürfnisse zu verstehen und zum Ausdruck zu bringen - um so Entwicklungsprozesse noch eleganter zu unterstützen
 
Themen
  • Möglichkeiten und Grenzen der klassischen W-Fragen
  • Mit öffnenden, fokussierenden und schließenden Fragen steuern
  • Umgang mit den mächtigen Spezialformen: Skalierungsfrage, Wunderfrage, zirkuläre Frage, Frage nach Bedingungen, ...
  • Für die verschiedenen Phasen und Kontexte angemessene Frageformen finden
  • Die Feinheiten: Fragen, ohne zu fragen; Keine Antwort wollen, obwohl man fragt, ...

 

Dauer-Varianten: 

  • Vortrag: 1,5 Stunden
    Nach Rücksprache mit dem Auftraggeber werden Blitzlichter auf Frage-Muster geworfen. Die ZuhörerInnen sind hoffentlich angeregt, etwas verwirrt und neugierig auf Vertiefung.
  • Impuls: 3 Stunden
    Die Grundmuster werden mit Beispielen der TeilnehmerInnen vermittelt. Die TeilnehmerInnen können die Palette der Frage-Muster in ihrem Kontext anwenden. Dazu bekommen alle weiterführendes Material auch schon im Vorfeld.
  • Intensiv-Programm: 1 Tag
    Konzentriertes Durcharbeiten mit wenig „Nebenschauplätzen“; Komplexität und Tempo werden an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst.
  • Development: 2 Tage: zusätzlich zur "Theorie" kann jede_r TeilnehmerIn eine Begleitung durchdenken, passende Fragen dazu entwickeln, exemplarisch durchspielen und mit Feedback verfeinern.
 
Die TeilnehmerInnen erhalten das Fragen-Muster-Kartenset und weiterführendes Material. 

evolute six